img-left
img-middle
img-right

 

Die Stadt Rheine sucht zum 1. Oktober 2021 eine/n

  Volljuristin/Volljuristen (m/w/d)


Entgeltgruppe 13 TVöD VKA, Teilzeitbeschäftigung 19,5 Wochenstunden,
befristet für ein Jahr bis zum 30. September 2022

Wer sind wir?

Die Stadt Rheine mit 80.000 Einwohnern liegt im Städtedreieck Münster-Osnabrück-Enschede, inmitten einer reizvollen Parklandschaft an der Ems. Sie verfügt über ein voll ausgebautes Schulsystem sowie über ein lebendiges kulturelles Leben. Eine Fachhochschule sowie ein Studienzentrum der Fernuniversität Hagen befinden sich am Ort. Überdurchschnittliches sportliches Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger sowie ein hoher Freizeit- und Erholungswert zeichnen die Stadt Rheine aus. Sie finden ein kurzes Video auf Youtube (Rheine – Widerstand zwecklos). Wir sind sicher, wir werden Ihr Interesse wecken.

Was erwartet Sie?

Wir bieten Ihnen einen vielfältigen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich. Dieser beinhaltet die Rechtsberatung der gesamten Stadtverwaltung einschließlich der Tochtergesellschaften sowie die Vertretung der Stadt Rheine in sämtlichen verwaltungs- und zivilgerichtlichen Angelegenheiten. Ebenso gehört die Bearbeitung grundsätzlicher Rechtsfragen in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Verwaltungsvorstandes der Stadt Rheine sowie die Mitwirkung beim Abschluss von Verträgen und bei der Gestaltung von örtlichen Rechtsvorschriften zum Verantwortungsbereich.

Wen suchen wir?

Unsere Ausschreibung richtet sich an Damen und Herren, die mindestens 13 Punkte zusammen aus beiden juristischen Staatsexamina erzielt haben.

Wir erwarten von Ihnen fundierte Rechtskenntnisse, insbesondere im Bereich des Verwaltungsrechts. Als Volljurist/in sind Sie in der Lage, sich auch in fremde Materien zeitnah einzuarbeiten und mit Kunden, Kollegen/Kolleginnen und Vorgesetzten zu kooperieren und kommunizieren. Sie beweisen Verhandlungsgeschick und verfügen über analytische Kompetenzen. Sie zeichnen sich durch Gewissenhaftigkeit aus und verfügen über eine einwandfreie mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.

Praktische Erfahrungen, bevorzugt in der Kommunalverwaltung, sind von Vorteil, aber keine Bedingung. Auch Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger sind mit dieser Ausschreibung angesprochen.

Was bieten wir?

Bei der für ein Jahr befristeten Anstellung im Angestelltenverhältnis werden Sie entsprechend Ihrer persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD VKA ) in die Entgeltgruppe 13 eingruppiert.

    Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

    Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.05.2021 bevorzugt über das Online-Bewerberportal der Stadt Rheine ein. Der Link https://karriere.rheine.de/hcffa führt Sie direkt zum Online-Bewerbungsformular. Falls Sie nicht die Möglichkeit haben, sich online zu bewerben, kontaktieren Sie bitte die unten genannte Ansprechperson.

    Zu allen aktuellen Stellenangeboten und somit auch zum Online-Bewerberportal der Stadt Rheine gelangen Sie bequem über die städtische Homepage www.rheine.de > Rathaus und Service > Karriere > Stellenangebote.

    Die Bewerberauswahl erfolgt durch Auswertung der Bewerbungsunterlagen und ggf. durch ein strukturiertes Interview.

    Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 des SGB IX sind erwünscht.

    Fragen beantwortet Ihnen gerne die städtische Oberrechtsrätin Frau Denise Otte unter der Telefonnummer: 05971 939 550 oder per E-Mail: Denise.Otte@Rheine.de.

     
    footer

     

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung