img-left
img-middle
img-right

 

Die Stadt Rheine sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

  Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagog*in
für den Bereich der Jugendhilfe im Strafverfahren

(19,5 h. / Woche, SuE 14 TVöD)

Wer sind wir?

Die Stadtverwaltung Rheine gehört mit ca. 750 Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in Rheine. Wir verstehen uns als moderner Dienstleister und sichern die Lebensqualität von ca. 80.000 Einwohnern in einer lebens- und liebenswerten Stadt! Aber wozu viele Worte verlieren? Sie finden ein kurzes Video auf Youtube (Rheine – Widerstand zwecklos). Wir sind sicher, wir werden Ihr Interesse wecken.

Was erwartet Sie?

Sie beraten und unterstützen junge Menschen, denen eine Straftat vorgeworfen wird, sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte im Vorfeld der Gerichtsverhandlung.
Weiterhin gehören die Erarbeitung von Stellungnahmen/Berichten und die Begleitung der jungen Menschen bei Gerichtsterminen zu Ihren Tätigkeiten. Darüber hinaus beraten Sie das Gericht hinsichtlich der Frage, ob auf eine junge, volljährige Person (18 bis unter 21 Jahre) Jugendstrafrecht oder Erwachsenenstrafrecht angewandt werden soll. Sie unterstützen und begleiten den betroffenen jungen Menschen vor, während und auch nach der Hauptverhandlung. Entsprechende erzieherische Maßnahmen, die dem jungen Menschen durch das jeweilige Jugendgericht auferlegt worden sind, werden durch die Stadt Rheine vermittelt bzw. selbst durchgeführt.

Wen suchen wir?

Sie sind ein*e aufgeschlossene*r Teamplayer*in, der/die auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt.
Ihr professionelles Auftreten hilft Ihnen, mit Kritik und Konflikten souverän umzugehen.
Ihr Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen ermöglicht Ihnen eine effektive und zielorientierte Zusammenarbeit mit den Vertretern des Gerichts und den jungen Menschen. Es fällt Ihnen leicht, klare und eindeutige Entscheidungen zu treffen.

Sie haben erfolgreich das Studium der Sozialarbeit bzw. Sozialpädagogik absolviert (Diplom, Bachelor oder Master of Arts) und besitzen idealerweise einen Führerschein Klasse B. Es wird die Bereitschaft erwartet, in den Abendstunden ambulante Angebote und Kurse durchzuführen (soziales Kompetenztraining, Verkehrserziehungskurse, sozialer Trainingskurs).

Was bieten wir?

  • eine unbefristete Teilzeitstelle, die nach SuE 14 TVöD vergütet wird
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Job-Sicherheit
  • Fort- und Weiterbildung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement
  • gutes Arbeitsklima

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 10.02.2021 bevorzugt über das Online-Bewerberportal der Stadt Rheine ein. Der Link https://karriere.rheine.de/gedhd führt Sie direkt zum Online-Bewerbungsformular. Falls Sie nicht die Möglichkeit haben, sich online zu bewerben, kontaktieren Sie bitte die unten genannte Ansprechperson.

Zu allen aktuellen Stellenangeboten und somit auch zum Online-Bewerberportal der Stadt Rheine gelangen Sie bequem über die städtische Homepage www.rheine.de > Rathaus und Service > Karriere > Stellenangebote.

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Sobiech unter der Telefonnummer 05971/939-966.

 
footer

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung